Teilnehmende Schulen

»ERNA®« bringt Schülern und Schülerinnen das Thema Ernährung praxisorientiert näher

Ein Mix aus schulischer Bildung und den außerschulischen, praxisnahen Aktivitäten im LVR-Freilichtmuseum Lindlar zeigt den Schülern und Schüler­innen Möglichkeiten eines bewussteren Umgangs mit den erzeugten Nahrungsmitteln auf. Gleichzeitig vermittelt er Kenntnisse über den Weg eines Lebensmittels entlang der Wertschöpfungskette. Die neu erworbenen Kompetenzen können dazu beitragen, die Kinder und Jugendlichen im Beziehungsgefüge Gesundheit, Umwelt, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik handlungs- und zukunftsfähig zu machen.

Während eines zwei- bis dreitägigen Aufenthalts in der Museumsherberge im LVR-Freilichtmuseum Lindlar können die Schüler und Schülerinnen weit weg vom Klassenzimmer erlebnisorientiert und aktiv in die Welt des Museums eintauchen und das Thema Ernährung und Nachhaltigkeit im Wandel der Zeit kennenlernen.

Am Projekt beteiligte Modellschulen verschiedener Schulformen im Zeitraum 2015 bis 2017 waren:

Haben Sie Interesse an unseren Praxisbausteinen für Ihre Schule?

Wenn Sie Interesse an unseren handlungsorientierten ERNA®-Praxisbausteinen zum Thema »Ernährung und Nachhaltigkeit« im Freilichtmuseum Lindlar haben, dann wenden Sie sich bitte mit dem Betreff »ERNA®« an die unten stehenden Mitarbeiter/-innen des LVR- Freilichtmuseums in Lindlar.

Für Sie vor Ort im Freilichtmuseum Lindlar

Kirsten Osthoff, Museumspädagogin
Telefon: (02266) 90 10-123
E-Mail: kirsten.osthoff(at)lvr.de

Frederik Grundmeier, Volkskundler
Telefon: (02266) 90 10-120
E-Mail: frederik.grundmeier(at)lvr.de

Hier können Sie sich das Museumspädagogische Programm Lindlar als PDF-Datei herunterladen: http://www.freilichtmuseum-lindlar.lvr.de/media/lvr_freilichtmuseum_lindlar/unser_programm/mitmachprogramm/Schulen_und_Gruppen_im_LVR-Freilichtmuseum_Lindlar.pdf